In 5 Minuten abnehmen

imaravital3

In 5 Minuten abnehmen

Effektiv abnehmen und dauerhaft schlank bleiben

Natürlich werden Sie nicht in 5 Minuten abnehmen. Aber in 5 Minuten, nach dem Sie das durchgelesen haben, werden Sie wissen, wie Sie abnehmen können.

Sie wollen abnehmen und dauerhaft schlank bleiben? Dann schenken Sie uns bitte 5 Minuten Ihrer Zeit. Genau diese 5 Minuten werden ihr Leben verändern. Lesen Sie diese Information bitte genau durch und analysieren dabei Sie sich selbst und ihre Fehler. Denken Sie um und kommen zu der Überzeugung: Wenn ich mich so verhalte wie meine Körper es von mir erwartet, dann werde ich schlank.

Denn der Körper ist in einem ganz bestimmten natürlichen Rhythmus programmiert. Wird dieser Rhythmus gestört, wird auch das Gewicht empfindlich gestört!

Wir wollen Sie nicht zu einer Diät überreden. Ganz im Gegenteil! Sie sollen 3 mal täglich essen und auf keinen Fall hungern und trotzdem ihr Wunschgewicht erreichen! Sie fragen sich: Geht das wirklich? Wir versprechen Ihnen, ja es funktioniert im ganz natürlichen Rhythmus! Den natürlichen Rhythmus, den Sie leider selbst noch nicht finden konnten.

* Lernen Sie, wie ihre innere Uhr tickt

* Lernen Sie die 5 goldenen imaravital Regeln kennen

* WWW - WAN kann ich WAS und WIEVIEL essen

Lernen Sie, wie ihre innere Uhr tickt

Schauen Sie sich bitte die Zeichnung genau an und erkennen, was Ihr Körper von ihnen erwartet.

95 % vom Übergewicht beruht auf Unwissenheit und 5% sind Krankheitsbedingt

Kurz gesagt, Ihr Körper erwartet von Ihnen, dass Sie ihm 12 Stunden lang zu essen geben und 12 Stunden lang in Ruhe arbeiten lassen.

Ihr Körper signalisiert Ihnen, um spätestens 19 Uhr soll Schluss sein mit essen! - Gib mir nichts mehr, sonnst mache ich dich fett! Ich bin so beschaffen!!!

Wenn sie versuchen, gegen den biologischen Strom zu schwimmen, werden Sie bald ihre Kräfte verlassen und Sie werden in Ihrem eigenen Fett ertrinken.

5minuten2

 

Die 5 goldenen imaravital Regeln

1.) 3 Liter Wasser täglich

Wie wir wissen, besteht der menschliche Körper aus 70 % Wasser. Wasser muss täglich in seiner natürlichen Form ausreichend, je nach Gewicht und Tätigkeit, 2,5 bis 4 Liter zugeführt werden. Ohne Wasser kann der Körper nicht entgiften und Entschlacken. Auch keine Gewichtsreduktion ist dann möglich.

Tip: Trinken Sie vor jeder Mahlzeit mindestens 1 Glas Wasser und vergessen Sie auch zwischendurch nicht darauf! 

2.) 3 Mahlzeiten täglich, mit mid. 5 stündigen Abstand dazwischen

So komisch es klingen mag, die Einmalesser können nicht abnehmen. Wir hören immer wieder die Aussagen: Ich esse ja nur einmal im Tag und nehme trotzdem nicht ab. Der einzige Grund dafür ist, weil der Körper ständig auf dem Hungersnot-Modus arbeitet. Dadurch signalisieren Sie ihrem Körper ständig: Geh sparsam um mit den was du hast, denn es kommt vielleicht gar nichts mehr nach. Darum ist es so enorm wichtig, den Körper nach seinem biologischen Rhythmus zu versorgen und 3 mal täglich zu essen, damit er sich entspannen und auf Normalmodus umschalten kann.

3.) Menge pro Mahlzeit: 1/3 Wasser, 1/3 feste Nahrung, 1/3 frei lassen

Die Menge der Mahlzeit ist individuell, je nach Körpergewicht und welche Lebensmittel gegessen werden. Die goldene Regel lautet: 1/3 Wasser, 1/3 feste Nahrung, 1/3 frei lassen. Auf diese Weise kann sich das natürliche Hungergefühl nach 5 Stunden auch wieder einstellen. Ein Beispiel: ein 70 Kg schwerer Körper benötigt für diese 5 Stunden ca. 600 Gramm feste Nahrung, zu je 1/3 Eiweiße, Kohlehydrate, Ballaststoffe.

4.) Zuckerhaltige Getränke weglassen, Süßes reduzieren

Das weiße Gift Zucker vermitteln nur ein vorübergehendes Sättigungsgefühl und macht dick. Überprüfen Sie Ihre Ess- und Trinkgewohnheiten genau. Sie werden wahrscheinlich zu viele Zuckerhaltige Getränke, wie Cola, Limo, Eistee usw. bzw. Schokolade und Co auf Ihren Speiseplan entdecken. Weißes Mehl und weißer Reis ist für den Körper ebenfalls purer Zucker und wird gleichermaßen behandelt wie dieser. Um zu verstehen, was Zucker mit Ihren Körper anstellt, schauen Sie sich bitte die nachfolgende Skizze genau an.

So entsteht die sogenannte Insulin-Hunger-Spirale

Sobald Sie zuckerhaltige Lebensmittel essen, steigt der Insulinspiegel sofort hoch an. In dieser Phase ist die Fettverbrennung unterbrochen. Sobald der Insulinspiegel wieder absinkt, kommt ein falsches Hungergefühl. Die Folge ist, wieder zu essen, ohne wirklich Hunger zu haben. Das ist ein Teufelskreis. Wenn diese Kohlehydrate nicht durch sofortige körperliche Tätigkeit verbraucht werden können, wandelt der Körper diese in Fett um. Deshalb macht Zucker süchtig, dick und krank.

5.) Abendessen spätestens um 19 Uhr, mit max.10 % Kohlehydrate

Der Körper geht ab 20 Uhr in den Ruhemodus über und befindet sich bis mindestens 6 Uhr Früh in diesem. Ab 19 Uhr zugeführte Nahrungsmittel, erntet man am nächsten Morgen als pures Körperfett! Der Körper sagt uns ab dieser Zeit: Ich bin jetzt mit Aufräum- und Säuberungsarbeiten beschäftigt. Störe mich nicht bei der Arbeit. Stellen Sie sich vor, in einer Küche wird 24 Stunden lang gekocht und nie effektiv Sauber gemacht. Dieses überquellende Caos geschieht auch in und mit Ihrem Körper!

Das Gefälle der Gewichtsreduktion

So wie es bei allen Dingen im Leben ein Auf und Ab gibt, so gibt es beim Abnehmen ein Ab und Auf. Deshalb soll man sich während einer Ernährungsumstellung nicht täglich, sondern nur wöchentlich, immer zur selben Tageszeit, am besten mit leerem Magen abwiegen.

Gewichtsschwankungen während der Abnehmphase sind ganz normal. Hilfe, gestern noch 0,5 Kg weniger, heute 1,5 Kg mehr, dabei hab ich doch gar nicht viel gegessen! Nur keine Panik, das ist besonders bei Abnehmphasen nichts Außergewöhnliches.

Das gleicht sich bald wieder aus und der Zeiger der Waage bewegt sich wieder weiter nach unten. Lassen Sie sich von diesen natürlichen Schwankungen nicht irritieren.

Vor allem bei Frauen kann es während der Menstruation zu starken Gewichtsschwankungen kommen. Auf Grund von hormonellen Schwankungen kann es vermehrt Wassereinlagerungen geben. Durch die Kohlehydratezufuhr in dieser Zeit wird im Körper mehr Wasser gespeichert, was sich nach der Menstruation aber wieder rasch abbaut. Dieser Zustand kann sich bereits eine Woche vor Beginn der Menstruation einstellen. Doch keine Angst, dieser Zustand ist nicht von Dauer.

Was für ein Esstyp sind Sie?

Jetzt müssen Sie nur noch herausfinden. zu welchen Esstypen Sie gehören. Nicht nur zuviel essen, sondern auch zu wenig oft essen macht dick. Zu welcher Kategorie gehören Sie?

1. Viel- und Oftesser

2. Einmalesser

3. Nachtesser

Jetzt haben Sie gelernt, wie Ihr Körper arbeitet und auf was Sie zu achten haben. Jetzt können Sie sich ungefähr vorstellen, wo Ihre Fehler liegen.

Wir von imaravital können Sie helfend unterstützen, wenn Sie zu den ersten 2 Kategorien der Esstypen gehören. Viel- und Oftesser und Einmalesser. Nachtessern können wir nur helfen, wenn sie das Nachtessen aufgeben und um 19 Uhr mit Essen Schluß machen.

Haben Sie sich entschieden abzunehmen ohne hungern zu müssen? Bei uns müssen Sie sogar essen, um abzunehmen!

Je nach Esstyp, wirken imaravital- Produkte folgendermaßen und werden wie folgt angewendet

imaravital XS Slim ist ein rein pflanzlicher Unterstützer der den Appetit und das Hungergefühl auf rein natürliche Weise über den ganzen Tag verteilt hemmt und ist somit ein idealer Begleiter für die Viel- und Oftesser.

Dosierung- imaravital XS Slim: Imaravital XS Slim wird 1 bis 3 mal täglich, jeweils eine halbe Stunde vor dem Essen, mit reichlich Wasser eingenommen. (morgens auf nüchternen Magen)

Imaravital Fit & Slim ist der optimale Fettverbrenner, auf der natürlichen Basis von Aminosäuren, Vitaminen und Vitalstoffen. Imaravital Fit & Slim ist der ideale Unterstützer des Stoffwechsels. Es wirkt auch effektiv in der Nacht und bringt den Organismus sanft und natürlich in Schwung. Geeignet für alle Esstypen.

Imaravital Fit & Slim hat absolut tolle zusätzliche Wirkungen! Es verbessert das Wohlbefinden, es repariert brüchige Nägel und Haare, strafft das Gewebe und die Haut und schützt vor Muskelabbau!

Dosierung- Imaravital Fit & Slim: Imaravital Fit & Slim wird 1 bis 2 mal täglich, je 2 Stück, mit reichlich Wasser eingenommen. Idealerweise morgens, nach dem Frühstück und nachts, im 12 Stundentakt.

Für Viel- und Oftesser: imaravital XS Slim in Kombination mit imaravital Fit & Slim

Dosierung- imaravital XS Slim und Imaravital Fit & Slim:

Die Dosierung ist variabel. Wichtig zu beachten ist nur, das die Produkte nicht gemeinsam eingenommen werden.

Beispiele:

1. XS Slim morgens und mittags je 1 Stück. Fit & Slim- nachts 2 Stück - bei Vielesserei

2. XS Slim morgens 1 Stück. Fit & Slim mittags und Nachts je 2 Stück - bei Stuhlgangproblemen und Vitalstoffmangel

3. XS Slim mittags 1 Stück. Fit & Slim morgens und nachts je 2 Stück - bei Stuhlgangproblemen und Vitalstoffmangel (wenn man auf nüchternen Magen nichts einnehmen will, bez. wenn man auf nüchternen Magen ein anderes Medikament einnehmen muss, empfiehlt sich diese Einnahme)

Welche Kohlehydrate Sie unbedingt meiden sollen:

Weißmehl, weißer Reis, Haushaltszucker

Diese Kohlehydrate sind industriell verändert und bestehen nur noch aus Stärke, die der Körper als puren Zucker erkennt und in das Fettdepot verfrachtet!

Sämtliche Lebensmittelintoleranzen kommen von jahrelanger Überzuckerung. Der Körper kommt mit soviel Zucker einfach nicht mehr klar. Zucker steckt fast überall drinnen. Auch dort, wo Sie es absolut nicht vermuten. Vor allem in Light-Produkten, im Catchup, sogar in Joghurtdressings usw.

Bei jeder Zufuhr von Kohlehydraten wird Insulin im Überschuss ausgeschüttet, wie wir oben erfahren haben. Ständig verlangt der Körper dann nach neuen Kohlehydraten , die schließlich nichts anderes als Zucker sind, damit das überschüssige Insulin arbeiten kann.

Gesunder Zucker, wie der Milchzucker b.z. wird vom Körper irgendwann irrtümlich abgelehnt. Der gesamte Organismus ist durcheinander und es kommt z. B. zu einer Laktoseintoleranz. Schuld daran sind die industriell veränderten, isolierten Kohlehydrate. Die gesunden Bestandteile wie Kleie, Keime, Schrott usw., werden von dem natürlichen Produkt angezogen. Was bleibt ist reine Stärke, also Zucker, egal ob bei Reis oder Mehl.

Kohlehydrate sollen in Maßen und zur richtigen Tageszeit konsumiert werden. Sie sollen naturbelassen sein und nicht industriell verändert.

Eiweiße sollen Sie ausreichend zu sich nehmen !!!

Fisch, Pute, Huhn, Ei, Fleisch, Schinken, Milchprodukte aller Art, Kichererbsen, Kidneybohnen, Linsen, Mandeln, Erdnüsse, Tofu, Sojaprodukte

 

imaravital - Wunderpille zum Abnehmen? 

Nein, wir müssen Sie leider enttäuschen! Diese Wunderpille gibt es leider nicht. So gerne wir solche produzieren würden.  

Es sei denn, Sie wollen Ihre Gesundheit und Ihr Leben aufs Spiel setzen und sibutraminhaltige Pillen einnehmen, mit denen Sie nur ca.3 Monate lang abnehmen können, ohne die Droge Sibutramin zu erhöhen, da sie süchtig macht.

Nähere Infos über Sibutramin entnehmen Sie bitte dem folgenden Link. 

Wenn Sie nicht bereit sind zu verstehen wie Ihr Körper arbeitet und die 5 goldenen imaravital Regeln zu befolgen, dann sind Sie bei uns hier falsch. 

imaravital Produkte sind lediglich Helfer für die ersten Schritte um schlank zu werden und Unterstützer für die weiteren Schritte, um schlank zu bleiben. 

Der erste und wichtigste Schritt zum Schlank werden ist  umzudenken und bereit zu sein, täglich 3 Liter Wasser zu trinken, 5 Stunden Abstand zwischen den Mahlzeiten einzuhalten und ab 18 Uhr nichts mehr zu essen. 

Wenn Sie sich das zutrauen, dann können Sie bestellen. Wir versprechen Ihnen, Sie von Anfang an, bis zu Ihrem Wunschgewicht zu begleiten. 

Um Sie von Beginn an richtig betreuen zu können, teilen Sie bitte Ihre Probleme mit. Um Sie richtig beraten zu können, sind die wichtigsten Informationen für uns, Ihre Essgewohnheiten, Körpergröße, Gewicht, Alter und eventuelle Erkrankungen.  

Scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren unter info@imaravital.com  

 

   
 
   
 
 

Zuletzt angesehen